Baustellen in Gurtweil

In den nächsten Wochen wird es zahlreiche Baustellen in Gurtweil geben, die mit Verkehrsbehinderungen verbunden sind.

Derzeit im Gange sind bereits die Arbeiten bzgl. des Breitbandausbaus in der Rathausstraße. Hier wird es noch einige Tage zu einer jeweils halbseitigen Sperrung mit Ampelregelung kommen. 

Im Anschluss werden die Arbeiten in die Straße "Am Landgraben" verlegt werden. Auch hier ist sodann eine halbseitige Sperrung der Straße erforderlich. 

Im weiteren Verlauf wird der Fußweg entlang des Spielplatzes in Richtung Schule gesperrt werden müssen. 

In der weiteren Folge wird sodann auch die Leo-Beringer-Straße betroffen sein. Je nach Baufortschritt, voraussichtlich ab dem 28.05.20, wird diese von der Schule bis zur Einmündung Rebbergweg zur Verlegung von Breitbandkabeln halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Schlüchttalstraße ausgewiesen. Nur der Linienverkehr ist von dieser Regelung ausgenommen. Die Arbeiten werden ca. 3 – 4 Tage dauern. Die Anfahrt in die Leo-Beringer-Straße, somit auch zur Schule und zum Kindergarten, hat über die Straße „Am Landgraben“ zu erfolgen.

Um Verkehrsbeeinträchtigungen – durch die Begegnung mit Linienbussen – gering zu halten, wird Eltern, die ihre Kinder zur Schule / Kindergarten bringen, empfohlen die Eltern-Haltestelle Am Landgraben zu nutzen, bei der Gemeindehalle zu halten oder das Kind in der Leo-Beringer-Straße bei der Schule aussteigen zu lassen und direkt Richtung Landgraben wieder auszufahren.

Schließlich wird die Rathausstraße im Bereich zwischen den Einmündungen Steggelenweg und Steggelenbuck am 02. und 03.06.2020 voll gesperrt. Anschließend erfolgt eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung. Betroffen ist auch der in Richtung Waldshut rechte Gehweg. Hintergrund sind Kanalarbeiten. Leider liegt der Kanalanschluss derart mittig in der Straße, dass eine zeitweise Vollsperrung unausweichlich ist. 

Wir bedanken uns bereits jetzt für Ihr Verständnis!

 


Aus der Sitzung des Ortschaftsrates von ASG: 
"Verkehrsthemen und das Umspannwerk standen während der gut besuchten Sitzung des Ortschaftsrates im Mittelpunkt der ortspolitischen Gespräche. Von Bürgern wurde erneut heftig kritisiert, dass aufgrund der überraschenden Sperrung der Schlüchtbrücke der Schulweg über die Rohrbrücke länger und vor allem gefährlicher wurde. Außerdem haben Verantwortliche des Sportvereins, über deren Sportgelände der alternative Schulweg führt, auf kritische Punkte hingewiesen. Auch anwesende Bürger äußerten diesbezüglich Bedenken und zielten auf eine zeitnahe Wiederherstellung der Schulwegebeziehung in der Pater-Jordan-Straße. Dass auf Dauer wieder eine neue Schlüchtbrücke gebaut werden muss, ist für den Ortschaftsrat völlig klar. Lediglich über die Nutzung der neuen Brücke, ob sie nur für Radfahrer und Fußgänger oder doch auch wieder für den Kraftverkehr ausgelegt werden soll, dass sehen die Ratsmitglieder noch Gesprächsbedarf.

In Sachen Verlegung der Umspannwerke Gurtweil und Tiengen berichtete Ortsvorsteher Claudio Helling, dass seitens der Netzbetreiber während einer Videokonferenz grundsätzlich keine Ablehnung signalisiert worden sei, dass aber andererseits auch große Probleme sich für die Umsetzung zeigen würden. Der Ortsvorsteher sagte: „Die Verlegung der Umspannwerke wäre ein großes Plus für die Stadt, aber auch für Gurtweil.“ Und er ergänzte: „Wir bleiben dran und verfolgen das Projekt weiter.“ In der anschließenden Bürgerfragestunde wurde das Verhalten des Oberbürgermeisters dahingehend heftig kritisiert, weil er dieses für die gesamte Stadt wichtige Projekt nicht zur Chefsache aufwertete und keine Stellung dazu nimmt. Ein Bürger sagte: „Der OB müsste Flagge zeigen.“ Weitere Bürger beschwerten sich darüber, dass sie bei der Aufrüstung der Stromleitungen über ihre bebauten Grundstücke völlig im Ungewissen gelassen werden. Schließlich wurde den Anwesenden klar, dass ohne Druck von unten, ohne den Widerstand aus der Bevölkerung kaum was zu bewegen sei."

05 2020 Blaettle 1

05 2020 Blaettle 2

-------------------------------------------------------ASG

Ein interessanter Video-Einblick in das SAO-Muttertagskonzert 2020; Bild-LINK anklicken!

bildmuttertag

------------------------------------------------------ASG

Es "grünt" so bunt, wenn Gurtweil´s Blüten blühen....; weitere Fotos über folgenden Bild-LINK!

Iris blau braun gelb ASG 1610 1

-------------------------------------------------------ASG

Bernhard Beßler, ein sehr engagierter Bürger in den 70er und 80er Jahren (Heimleiter, Kirchenchor-Dirigent, SVG-Vorsitzender, Mitglied im Ortschaftsrat, ...) im 79. Lebensjahr gestorben.

img387

Weitere Informationen demnächst. 

Beßler Tröndle Maier 1978 in O Lauchringen 800

Todesanzeige Bernhard Beßler

Das Foto von 1978 zeigt links Bernhard Beßler, daneben Alfred Tröndle und Herbert Maier als Mitglieder des Sportvereins Gurtweil.

-------------------------------------------------------ASG

Tierische Zerstörer sind auch in Gurtweil aktiv; während die Rosenläuse auf die Knospentriebe lauern, sättigt sich die  "gelbe Spinne" (Misumena vatia) an einer "großen Beute" und die Raupen verzehren in Windeseile ganze Stauden der wunderschönen Pfaffenhütchen und hüllen diese christomäßig in kleine "Kunstwerke". Für weitere Fotos Bild-LINK anklicken. 

ASG 1594

------------------------------------------------------- O-Verwaltung

Neues aus dem Kindergarten

Frau Bernauer, Leiterin unseres örtlichen Kindergartens, hat uns einen Bericht zukommen lassen, um uns alle an der Arbeit des Kita-Teams in dieser Zeit teilhaben zu lassen:

 

Liebe Gurtweiler und liebe Leser der Gurtweiler Homepage

Wir senden ihnen Heute viele Grüße aus der Kita.

Auch wenn unsere Einrichtung momentan wegen der Corona- Krise geschlossen ist, sind wir im Dienst und nutzen die Zeit. Arbeiten, die wir sonst nebenbei, auf die Schnelle oder aber immer nur oberflächlich erledigen konnten, können nun in Angriff genommen werden. Auch Ideen, die wir schon lange für die Gestaltung des Außenbereichs in der Schublade haben, können nun umgesetzt werden.

So haben wir während der letzten Wochen das Haus von oben bis unten geputzt und auch einiges in Eigenarbeit repariert und renoviert. Alle Kinder haben ihr Ostergeschenk bekommen und auch die Geburtstagskinder bekommen ihre Geschenke geliefert. Die Ideen gehen uns glücklicherweise noch nicht aus und wir freuen uns schon heute auf den Neuanfang nach Corona und hoffen, dass dieser nicht mehr allzu lange auf sich warten lässt.

In unserer Notgruppe durften wir von Anfang an zwischen drei und vier Kinder betreuen. Zwischenzeitlich hat sich die Zahl erhöht auf sieben Kinder und wir gehen davon aus, dass sie im Laufe der nächsten Woche noch weiter ansteigt.

Es ist uns ein großes Anliegen, mit unseren Kindern und Eltern immer in Kontakt zu bleiben. Das können wir durch unsere Kita- App und auch über die einzelnen Whattsapp- Gruppen. So versenden wir immer kleine Videobotschaften und Anregungen für die Freizeitgestaltung.
Wir freuen uns natürlich auch über Rückmeldungen. Alle Rückmeldungen sammeln wir und gestalten damit im Eingangsbereich eine Collage. Sie ermutigt uns, jeden Tag und lässt uns positiv in die Zukunft schauen.

Wir haben ihnen ein paar Bilder angefügt und wünschen ihnen allen: BLEIBEN SIE GESUND

Ihre Mitarbeiterinnen aus der KITA- Gurtweil

View the embedded image gallery online at:
https://www.gurtweil.de/#sigProId4764f5d8e9
 

 

 

 

 

 

 

 

 

An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank für das Engagement! Und wer sich dieses bildlich vor Augen führen möchte, ist herzlich eingeladen, die kreative Arbeit des Teams am Eingang des Kindergartens persönlich zu bestaunen.

------------------------------------ASG

Eine tierisch-amüsante, aber ernstgemeinte Empfehlung:

Buchfink und Blaumeise zu Corona Zeiten 2020 800

----------------------------------------------------------ASG

SVG-Pfingst-Sportfest 2020 fällt aus; weitere Infos, Fotos und Berichte früherer Pfingst-Sportfeste siehe Bild-LINK!

Blick auf Sportgelände um 1980 800

Dieses Foto vom Vereinsgelände mit Sportplatz, SVG-Vereinsheim und MVG-Vereinsheim entstand 1980; 

------------Verwaltung: 

Update vom 20.03.2020

Die Stadtverwaltung Waldshut-Tiengen inklusive aller kommunalen Servicestellen bleibt aufgrund der sich zuspitzenden Lage und der stark steigenden Zunahme von Corona-Infektionen bis auf weiteres geschlossen.

Es geht hier um den Schutz sowohl der Beschäftigten, als auch der Bürgerinnen und Bürger.

Es wird nur noch bei dringenden Angelegenheiten und vorheriger Terminvereinbarung Einlass in die Rathäuser und weiteren Dienststellen gewährt. Wer Angelegenheiten telefonisch regeln kann, sollte dies vorziehen.

Für Terminvereinbarungen in äußerst dringenden Angelegenheiten können Sie unter den nachfolgenden Erreichbarkeiten einen persönlichen Termin vereinbaren:

Mittwochs unter Tel. 07741/833-710 / Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ansonsten

Ortsvorsteher Claudio Helling: 07741 83498350/ Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ausgangsmeldung

Die aktuelle Entwicklung beim Thema SARS-CoV-2 (Corona-Virus) führt dazu, dass auch die Ortsverwaltung Gurtweil sich veranlasst sieht, die Handlungsempfehlungen von Bundes- und Landesregierung sowie Stadtverwaltung umzusetzen. Dies hat zur Folge, dass auch wir sämtliche nicht unbedingt notwendigen Veranstaltungen absagen werden. Dies trifft von Seiten des Ortschaftsrats zunächst einmal die Dorfputzede am 28.03.2020. Die Absage weiterer Termine erfolgt durch die Veranstalter selbst oder auf Anweisung der Stadtverwaltung. Konkret hat die Stadt eine Allgemeinverfügung mit folgendem Tenor erlassen:

"1. Die Durchführung von öffentlichen sowie privaten Veranstaltungen und Zusammenkünften mit einer Teilnehmerzahl ab 50 Personen wird untersagt. Dies umfasst auch Versammlungen ab 50 Personen.

2. Die Anordnung ist zunächst bis 20.04.2020 um 24.00 Uhr befristet."

(Allgemeinverfügung der Stadt Waldshut-Tiengen vom 13.03.2020)

Wir werden hier auf der Seite jeweils die abgesagten Veranstaltungen einpflegen, soweit sie uns gemeldet werden.

Nach derzeitigem Stand finden folgende Termine NICHT statt:

14.03.2020 - Basar des Elternbeirats des Kindergartens

15.03.2020 - Suppensonntag

17.03.2020 - Frauenfrühstück

21.03.2020 - Markt mit Liebe gemacht

22.03.2020 - Pfarrgemeinderatswahl findet nur als Brief- und Onlinewahl statt

24.03.2020 - Mittagstisch Senioren Gurtweil

25.03.2020 - Einkehrtag in Maria Bronnen der Senioren Gurtweil

25.03.2020 - Treffen der Vereine mit der Ortschaftsverwaltung bzgl. Vereinszuschüssen

28.03.2020 - Dorfputzede

29.03.2020 - Tanzsunntig

30.03.2020 - Hauptversammlung Förderverein Grund- und Werkrealschule Gurtweil

07.04.2020 - Mittagstisch Senioren Gurtweil

Wir hoffen insoweit auf Ihr Verständnis. Ziel der Maßnahmen ist es, die Ausbreitung des Virus so weit als möglich zu verlangsamen und damit die Leistungsfähigkeit unseres Gesundheitssystems zu erhalten. Darüber hinaus steht der Schutz besonders gefährderter Personenkreise wie den betagteren Mitbürgerinnen und Mitbürgern im Vordergrund. Auf Bitte der Stadtverwaltung werden wir daher bis auf Weiteres leider auch von persönlichen Besuchen zu Jubiläen absehen müssen.

So schwer uns allen das fallen mag, möchten auch wir an dieser Stelle dazu aufrufen, soziale Kontakte auf ein Mindestmaß zurückzufahren. Dabei wollen wir allerdings all diejenigen nicht vergessen, die auf nachbarschaftliche Hilfe o.ä. angewiesen sind, um sich versorgen zu können. Außerdem ist es uns ein Anliegen, allen Pfleger*innen, Mediziner*innen, Feuerwehrleuten, Polizeibeamten etc., die unter erschwerten Bedingungen ihren Dienst tun, zu danken.

Aktuelle Informationen stellt die Stadt Waldshut-Tiengen hier zur Verfügung.


Sperrung Schlüchtbrücke in der Pater-Jordan-Straße

Update vom 12.03.2020

Wie bereits angekündigt, ist als Ausweichmöglichkeit die Rohrbrücke am Sportplatz vorgesehen. Nach derzeitiger Planung wird der Baubetriebshof dort Anfang kommender Woche einen Weg vorbei am Vereinsheim des SV Gurtweil herrichten. Auf der Seite des Kernorts präferiert die Stadtverwaltung derzeit die Nutzung des Fußwegs von der gesperrten Brücke entlang der Schlücht, da hier keine Gefahren durch den Verkehr auf der Schlüchttalstraße bestehen. Die Ortsverwaltung setzt sich aber weiter dafür ein, dass auch entlang der Schlüchttalstraße entsprechende Sicherungsmaßnahmen vorgenommen werden.

Ursprungsmeldung vom 11.03.2020

Auf Grund massiver statischer Mängel hat das Ordnungsamt der Stadt Waldshut-Tiengen auf Antrag des Tiefbauamts und auf Empfehlung eines Prüfstatikers die sofortige Sperrung der Schlüchtbrücke über die Pater-Jordan-Straße für sämtlichen Verkehr - also auch für Fußgänger und Fahrradfahrer - angeordnet. Die Absperrmaßnahmen werden noch heute, am 11.03.2020, durchgeführt.

Hintergrund ist der Umstand, dass die seitlichen Brückenwangen, die als Träger fungieren, ihre Funktion nicht mehr erfüllen. Sie weisen mehrere durchgängige Risse auf. An der Unterseite sind sie durch erhebliche Betonabplatzungen gezeichnet. Außerdem liegen die Bewehrungsstähle teilweise frei und sind stark korrodiert bzw. schon vollständig zerfallen. Auch die Fahrbahnplatte weist freiliegende und korrodierte Bewehrungen auf. Die Vollsperrung war daher nicht abwendbar.

Nach derzeitigem Stand können wir leider weder davon ausgehen, dass zeitnah wieder eine Freigabe der Brücke erfolgt, noch, dass kurzfristig Ersatz geschaffen werden kann. Die Ortschaftsverwaltung ist aktuell mit Hochdruck dabei, eine Alternative auszuarbeiten und mit der Stadtverwaltung abzuklären. Die Stadt hat in Aussicht gestellt, zumindest einen Weg von der Rohrbrücke über das angrenzende Sportgelände zu befestigen, damit dieser auch durch Fahrradfahrer nutzbar ist. Wir werden die Gurtweiler Bürgerschaft umgehend informieren, sobald es eine neue Entwicklung gibt und hoffen auf Ihr Verständnis bzgl. der mit der Sperrung verbundenen Unannehmlichkeiten.

Claudio Helling (Ortsvorsteher)

 

Gurtweil - ein Ortsteil von Waldshut-Tiengen:

Grosse Kreisstadt Waldshut Tiengen

Gurtweil - Waldshut-Tiengen Landkreis Waldshut:

Logo Waldshut-Tiengen

   

Auch bei Facebook

Auch bei Facebook